Zoo-Natur-Activity: Vielfalt unter uns in der Tierwelt

Exklusivprogramm für 5. Klassen – Es sind noch Plätze frei! 

27 fünfte Klassen sind eingeladen, direkt nach den Sommerferien den Zoo und die Zooschule zu besuchen. Mit Spielen und Aktionen (Vom Ich zum Du zum Wir) werden Teambildung und Kooperation geübt und die Erfahrung vermittelt: „Wir können Vieles zusammen bewirken!“ Am Veranstaltungsende erhalten die Klassen eine Zoo-Natur-Activity-Box mit Aktionskarten, Arbeitsmaterialien, Broschüren, Poster und ausgewählten Büchern als Geschenk. Die Medien in der Activity-Box sollen Kinder und Lehrkräfte anregen, sich – wenn möglich im Klassenverband – für Naturschutz einzusetzen und Artenvielfalt im Umfeld der Schule, in ihrer Heimatstadt Landau, in ihrem direkten Wohnumfeld und im Pfälzerwald zu fördern. Zur besonderen Motivation wird begleitend ein Wettbewerb durchgeführt. Zudem erhalten alle Klassen einen Gutschein für einen weiteren Zooschulbesuch zum Themenkomplex „Biologische Vielfalt“. Anmeldungen sind in der Zooverwaltung möglich (8-12 Uhr, 06341-137011). Weitere Informationen und Anmeldebögen befinden sich auf der Projektseite.


Bildungspaten für die Zooschule Landau gesucht!

„Nur was ich kenne und liebe, das bin ich auch bereit zu schützen!“ Unter diesem Motto setzt die Zooschule Landau ein breites Bildungsprogramm zum Tier-, Arten- und Naturschutz um, das von Schulklassen, Familien und anderen Gruppen genutzt wird. Seit mehr als einem Jahr finden coronabedingt in der Zooschule Landau nur noch wenige Veranstaltungen statt. Die Einnahmen sind fast vollständig weggebrochen. Um in diesen unsicheren Zeiten und darüber hinaus für eine dauerhafte Stabilisierung zu sorgen, vergibt die Zooschule ab sofort „Bildungspatenschaften“. Bei dieser besonderen Form der Unterstützung zahlen Firmen, Einrichtungen alles Art, aber auch Einzelpersonen für ein Jahr oder länger einen vereinbarten Betrag und tragen damit dazu bei, die fast dreißigjährige, mehrfach national und international ausgezeichnete Bildungseinrichtung in ihrem Bestand langfristig zu sichern und das Bildungsprogramm weiter auszubauen. Bildungspaten der Zooschule erhalten eine Urkunde und werden – wenn gewünscht – namentlich auf einem Schild am Eingang der Zooschule aufgeführt. Ab einem jährlichen Betrag von 250,00 EUR erhalten Bildungspaten der Zooschule eine Exklusivführung durch den Zoo mit der Familie oder einer anderen ausgewählten Gruppe. Ansprechpartnerin für die „Bildungspatenschaften“ ist die Leiterin der Zooschule, Dr. Gudrun Hollstein (info@zooschule-landau.de; Hollstein@uni-landau.de).    


Zoopädagoge Maximilian Fuchs vor dem Kompostbereich der neuen Schauanlage

Ein „Müllfriedhof“ im Zoo?

Zoo und Zooschule Landau präsentieren eine neue Schauanlage zum Thema „Abfall“

Wie lange bleibt eine PET-Flasche im Boden erhalten? Wie lange dauert es, bis eine Styroporbox vollständig verrottet ist? Und wie sieht es mit einer Zeitung oder eine Glasflasche aus? Diese und ähnliche Fragen beantwortet der „Müllfriedhof“, der im Zoo Landau, nahe der Zooschule, angelegt wurde. Er ist Teil einer neuen Schauanlage rund um das Thema „Abfall“. Dosen, Plastiktüten, Papier: Müll wird häufig achtlos in der Natur entsorgt, oft mit langfristigen Folgen. Großformatige, farbige Schautafeln geben interessierten Besuchern und Besucherinnen darüber Auskunft und erklären, was unsachgemäß entsorgter Müll in der Natur bewirkt. An Beispielen wird auch gezeigt, wie dieser – korrekt entsorgt – wiederverwertet werden kann. Die Schauanlage umfasst neben den „Müllgräbern“ auch einen Kompostbereich. Wie lebendig es in seinem Inneren zugeht, welche Organismen sich hier wohlfühlen und wie aus Bioresten wertvoller Humus wird, erfahren die Zoobesucher über eine Text- und Bildtafel. Und das wird so manchen zum Staunen bringen: In der Natur gibt es keinen Abfall!

„Sorgfältiger Umgang mit Abfall“ und „Abfallvermeidung“ sind schon seit vielen Jahren Inhalte des Zooschulunterrichts. Diese werden für alle Altersgruppen mit Bezug zum Tierbestand des Landauer Zoos aufbereitet. Schulklassen und Kindergartengruppen können kostenfreien Unterricht rund um das Thema „Abfall“ buchen. Die Gutscheine dafür können sie über den Eigenbetrieb Wertstoff Wirtschaft SÜW und über die Entsorgungswerke Landau beziehen. Informationen dazu, zu den Unterrichtsthemen und zur Buchung finden sich unter Services.


Erlebnisführungen für Kinder – es sind noch Plätze frei!

Leider können die geplanten Veranstaltungen in den Osterferien nicht stattfinden. Um den Kindern dennoch etwas Schönes und Interessantes anbieten zu können, haben wir ein noch weiter reduziertes Programm auf den Weg gebracht: zweistündige Erlebnisführungen mit wechselnden thematischen Schwerpunkten.

Folgende Erlebnisführungen (zweistündig) stehen zur Auswahl:

Datum, Uhrzeit Thema
Dienstag, 30.03. 14 Uhr Mit Zähnen und Klauen – Tiger und andere Beutegreifer  
Mittwoch, 31.03. 10 Uhr Osterspaziergang rund um das Ei und den Osterhasen  
Mittwoch, 31.03. 14 Uhr Einfach mal abtauchen – Tiere im und am Wasser  
Donnerstag, 01.04. 10 Uhr Mit Zähnen und Klauen – Tiger und andere Beutegreifer  
Donnerstag, 01.04. 14 Uhr Osterspaziergang rund um das Ei und den Osterhasen  
Dienstag, 06.04. 10 Uhr Einfach mal abtauchen – Tiere im und am Wasser  
Dienstag, 06.04. 14 Uhr Afrika – Safari  

Für die telefonische Anmeldung und eventuelle Rückfragen können Sie Frau Attenberger unter 06341-137005 (Büro im Gebäude der Zooschule Landau) erreichen.

Bitte nutzen Sie dafür folgende Sprechzeiten:    

Montag, 29.03.2021, 14.30 bis 17.00 Uhr

Dienstag, 30.03.2021, 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr.

Donnerstag 01.04.2021, 9.00 bis 12.00 Uhr

Teilnahmebedingungen

Beginn und Ende

  • Treffpunkt 9.45 Uhr bzw. 13.45 Uhr an der Zookasse
  • Abholung der Kinder 12.00 Uhr bzw. 16.00 Uhr am Drehtor vor der Zookasse

Kosten

6,00€ pro Kind zuzüglich 2,50€ Zooeintritt. Bitte bar an der Kasse zahlen!

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder (zwei Gruppen) begrenzt.

Hygienemaßnahmen:

Es besteht vollumfängliche Maskenpflicht für alle Personen. Bitte geben Sie Ihrem Kind unbedingt einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Die Führungen werden in Gruppen mit maximal 10 Kindern durchgeführt.

Die Einteilung übernehmen unsere Zoopädagogen/ Zoopädagoginnen zu Beginn der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie beim Bringen, Bezahlen und Abholen Ihres Kindes die im Zoo geltenden Hygieneregeln. Ein Aufenthalt im Zoo ist für Sie (oder die Person, die das Kind bringt bzw. abholt) nur möglich, wenn Sie ein Onlineticket für diesen Zeitraum vorweisen können.

Kinder mit Krankheitssymptomen dürfen an der Führung nicht teilnehmen.


Geschäftsinhaberin Mona Roth (rechts) und Elena Bonatz, Vorsitzende des Fördervereins der Zooschule, präsentieren einen der vielen schönen Stoffe für Kinderkleidung, die im Nähzentrum angeboten werden

Start zur Spendenaktion – 20. März 2021

In schwierigen Zeiten zusammenhalten – Nähzentrum Landau unterstützt die Zooschule auf kreative Art

Beim Verkauf jeden halben Meters Stoff mit einem Tiermuster soll ein Euro (1 €) der Zooschule Landau e.V. zu Gute kommen. Diese Aktion soll helfen, die Bildungseinrichtung durch die schwere Zeit ohne Einnahmen zu bringen. Als der Stoff mit den bunten Tiermotiven im Geschäft Nähzentrum Landau eintraf, entstand spontan die Idee für die vierwöchige Aktion, die von der Inhaberin Mona Roth und ihren Mitarbeiterinnen kreativ vorbereitet und durchgeführt wird. „Uns liegt das Wohl der Kinder, die durch diese Situation auch sehr eingeschränkt sind, sehr am Herzen. Die Zooschule ist aus unserer Sicht eine besonders förderwürdige Institution, weil sie Bildung und das Umweltverständnis von Kindern fördert. Gerade in und auch nach dieser schweren Zeit der Pandemie empfinden wir es als sehr wichtig, dass diese Institution weiterhin existieren kann“, so Roth. 

Die Vorsitzende des Fördervereins der Zooschule Landau e.V., Elena Bonatz, freut sich über die Entscheidung des Teams des Nähzentrum Landau und wertschätzt sein Engagement: „Es ist bewundernswert, mit welchem kreativen Einsatz Frau Roth und ihr Team die Aktion vorbereitet haben. Es ist auch großartig, dass der Zooschule damit so viel Anerkennung entgehen gebracht wird. Die Zooschule leistet mit ihrer breiten Bildungsarbeit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft und hier vor allem für die junge Generation. Die Einrichtung ist jedoch auf ideelle und finanzielle Unterstützung angewiesen“, ergänzt Bonatz. 

Kunden und alle anderen, die die Zooschule unterstützen wollen, können auch direkt im Ladengeschäft Nähzentrum Landau (Inhaberin Mona Roth), Kronstr.2, 76829 Landau (am Rathausplatz) eine Spende für die Zooschule in eine Spendenkasse werfen. Die gesammelten Spenden werden zu 100% dem Förderverein Zooschule Landau e.V. übergeben.  

Mehr Informationen zur Spendenaktion sind auf der Website www.naehmaschinen-welt.de zu finden. 


Krokodil

„Fit für die Zukunft“ – Ferienangebot der Zooschule Landau

am Brückentag (14.05.21) und in den Pfingstferien (25.05. bis 04.06.21)

Schulpflichtige Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können sich auf spannende und erlebnisreiche Ferientage freuen: unser abwechslungsreiches Programm von 9 bis 13 Uhr bietet Gelegenheit Tieren zu begegnen und herauszufinden, warum sie unsere Hilfe brauchen, beim Basteln kreativ zu werden, zu spielen und neue Freundschaften zu schließen.

Am Brückentag (14.Mai) erwarten uns viele spitze Zähne und eine gepanzerte Haut, denn es dreht sich alles um das Zootier des Jahres, das Krokodil.

Sein Lebensraum, das Wasser, steht auch in den Pfingstferien im Mittelpunkt des Programms. An und in Flüssen, Seen und den Ozeanen gibt es eine Vielzahl an Lebewesen zu entdecken, von denen wir einige im Zoo beobachten und erforschen können. Winzige Bachflohkrebse, Krokodil-Molche, Krötenkopfschildkröten, Waldhunde, Flamingos, Zwergotter und viele andere Tiere freuen sich auf unseren Besuch. Wir finden gemeinsam heraus, warum so viele von ihnen immer seltener werden und wie wir ihnen helfen können. In unserer Wasser-Werkstatt recherchieren, untersuchen, tüfteln und experimentieren wir, denn hier warten verschiedene Geheimnisse darauf, von euch gelüftet zu werden. So zum Beispiel: Warum frieren Pinguine im eiskalten Wasser nicht?  Warum gibt es Süß- und Salzwasser? Wie viel Wasser verbraucht eigentlich ein Mensch täglich? Wie können wir die Kraft des Wassers nutzen? Was ist Mikroplastik? Was können wir tun, um auch zukünftig sauberes Wasser zur Verfügung zu haben? Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit!

Termine:

Brückentag 14.05.2021 (einzeln buchbar) ausgebucht

1. Ferienwoche: DIE 25.05. – FR 28.05.2021 ausgebucht

2. Ferienwoche: MO 31.05. – FR 04.06.2021 (am DO 03.06./ Feiertag keine Betreuung) ausgebucht

Jeweils im Block buchbar! Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder beschränkt.

Bitte unbedingt beachten, dass das Programm in beiden Wochen gleich ist!

Auch wir können die dann aktuelle Corona – Situation hinsichtlich eventueller Kontaktbe­schränkungen schwer einschätzen und deshalb nicht garantieren, dass die Veranstaltung stattfinden kann. 

Falls die Situation es erlaubt (z.B. Aufhebung sämtlicher Kontaktbeschränkungen) werden wir das Programm erweitern: Die Kinder können dann ab 8.00 Uhr in die Zooschule kom­men und wahlweise bis 13.00 Uhr oder 16.00 Uhr bleiben.

Die Teilnahmegebühr beträgt für den Brückentag 12,50, für die 4-tägigen Ferienwochen je € 50,00 € (Zeitrahmen: 9 bis 13 Uhr) zuzüglich 2,50 Euro Zoo­eintritt pro Tag.

Tipp: Die Jahreskarte für Kinder kostet 15,00 €!

Bei Erweiterung des Ferienprogramms ändern sich die Preise entsprechend!

Anmeldungen können ab sofort in der Zooverwaltung telefonisch erfolgen (vormittags,9 – 12 Uhr, Frau Rieder: 06341/ 13-7011) oder unter zoo@landau.de


v.l.n.r. Elena Bonatz, Vorsitzende des Fördervereins der Zooschule Landau, Dr. Gudrun Hollstein, Leiterin der Zooschule, Anne Spiegel, Staatsministerin, Dr. Jens-Ove Heckel, Zoodirektor, Thomas Hirsch, Oberbürgermeister der Stadt Landau

Staatsministerin Anne Spiegel würdigt Bildungsarbeit der Zooschule

Bei Ihrer Stippvisite gestern im Zoo Landau besuchte die Staatsministerin Anne Spiegel auch kurz die Zooschule. „Mit Ihrer Arbeit machen Sie den Umwelt-, Arten- und Tierschutz Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zugänglich“, lobte sie das vielfältige Engagement der Bildungseinrichtung. Das Team der Zooschule freut sich über die Anerkennung des Engagements und über die Spende, die die Ministerin mitbrachte.  Die Leiterin der Zooschule, Dr. Gudrun  Hollstein, berichtete, dass das Team der Zooschule startklar sei und hoffe, sehr bald wieder Veranstaltungen anbieten zu können. Derzeit bereite man sich auf die Zertifizierung als Zentrum für Bildung für nachhaltige Entwicklung vor, die vom Land Rheinland-Pfalz vorgenommen werde.


Frühling im Zoo erleben

Tolle Workshops in den Osterferien

Die Zooschule bietet in den Osterferien täglich Workshops für Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren an.

Die Workshops finden in der Zeit von 14 bis 17 Uhr statt.

Spannenden Entdeckungsreisen führen uns in unterschiedliche Lebensräume und geben Einblicke in das Leben der Tiere in der Natur und im Zoo. Dabei erfahren wir auch, warum viele Arten bedroht sind und wie wir ihnen helfen können.

MO 29.03. „Einfach mal abtauchen!“ Entdeckungsreise zum Leben im und am Wasser ausgebucht
DI 30.03. „Hier piept`s wohl!?“ Wir entdecken die bunte Vielfalt der Vogel(eier)welt ausgebucht
MI 31.03. „Auge in Auge mit dem Tiger“ Auf den Spuren der größten Katze der Welt ausgebucht
DO 01.04. „Trocken, heiß und sandig“ Entdeckungsreise zum Leben in der Wüste ausgebucht
DI 06.04. „Vom Abenteuer groß zu werden“ Wir besuchen Tiere und ihre Jungen ausgebucht

Auch wir können die dann aktuelle Corona – Situation hinsichtlich eventueller Kontaktbe­schränkungen schwer einschätzen und deshalb nicht garantieren, dass die Veranstaltungen stattfinden können. 

Kosten: Pro Workshop 9,50 € zuzüglich Zooeintritt 3,50 €. DIE KOSTEN SIND AM JEWEILIGEN TAG IN BAR AN DER ZOOKASSE ZU BEZAHLEN. Sämtliche Materialien sind im Preis enthalten. Anmeldung in der Zooverwaltung (Telefonnummer: 06341/13-7011 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr) oder unter zoo@landau.de zu allen Workshops ist dringend erfor­derlich. Die Teilnehmerzahl für jeden Workshop ist begrenzt! 

Der Treffpunkt für die Workshops ist an der Zookasse um 13.45 Uhr.


Junge Weißscheitelmangabe (Quelle: Zoo Landau)

„Fit für die Zukunft“

Osterferienangebot der Zooschule Landau

Die Zooschule möchte Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren an den 5 Tagen (Mo., 29.03. bis Do., 01.04. + Die., 06.04.2021) besondere Erlebnisse ermöglichen. Spaß bei Bewegung und Spiel, spannende Zoorundgänge und kreative Bastelprojekte sorgen für ein abwechslungsreiches Programm von 9 bis 13 Uhr. Diese 5 Tage sind aus organisatorischen Gründen nur im Block buchbar. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder beschränkt. Gemeinsam wollen wir den Frühling begrüßen und im Zoo auf Entdeckungsreise gehen. Dabei finden wir zum Beispiel heraus, bei welchen Tieren es schon Nachwuchs gibt, oder ob schon alle Zugvögel zurückgekehrt sind. Und natürlich werden wir uns auch mit dem Osterei und dem Osterhasen beschäftigen.

Auch wir können die dann aktuelle Corona – Situation hinsichtlich eventueller Kontaktbeschränkungen schwer einschätzen und deshalb nicht garantieren, dass die Veranstaltung stattfinden kann. Falls die Situation es erlaubt (z.B. Aufhebung sämtlicher Kontaktbeschränkungen) werden wir das Programm erweitern: Die Kinder können dann ab 8.00 Uhr in die Zooschule kommen und wahlweise bis 13.00 Uhr oder 16.00 Uhr bleiben.

Die Teilnahmegebühr beträgt 62,50 € (Zeitrahmen: 9 bis 13 Uhr) zuzüglich 2,50 Euro Zooeintritt pro Tag.
Tipp: Die Jahreskarte für Kinder kostet 15,00 €!

Bei Erweiterung des Ferienprogramms ändert sich entsprechend der Preis der Ferienbetreuung!

Anmeldungen können ab sofort in der Zooverwaltung telefonisch erfolgen (vormittags, 9 – 12 Uhr, Frau Rieder: 06341/ 13-7011) oder unter zoo@landau.de.

Den Anmeldebogen können Sie her herunterladen:

Weitere Informationen (Themen und anderes) finden Sie auf www.zoo-landau.de.


Ann-Marie Attenberger

Verstärkung für das Zooschulteam!

Herzlich Willkommen Frau Attenberger!

Ann-Marie Attenberger ist seit dieser Woche Teil unseres Teams und wird uns auf einer halben Stelle ein Jahr lang in der Zoopädagogik unterstützen. Zoo und Zooschule Landau sind ihr bereits bestens vertraut. Im Rahmen eines Volontariats während ihres Studiums der Ökologie an der TU Berlin lernte sie beide Einrichtungen bereits 2018 kennen. Auch ihre Masterarbeit erstellte sie in enger Zusammenarbeit mit dem Zoo Landau und seinen Kooperationspartnern in Ruanda. Hier forschte sie im Dienst des Schutzprojektes für die bedrohten Kronenkraniche. Wir freuen uns sehr über die dringend erforderliche Verstärkung unseres Teams und bedanken uns bei der Landesregierung für die Unterstützung unserer Bildungseinrichtung. Auch wenn Zoo und Zooschule derzeit geschlossen sind, gibt es viel zu tun: Neue Bildungsprojekte werden vorbereitet.    


Zoopädagogin Jeannine Schützendübe füttert die Schwarznarbenkröten, die in der großen Terrarienanlage im Gebäude der Zooschule untergebracht sind.

4.188 Personen nahmen 2020 an Veranstaltungen der Zooschule teil

Zooschule Landau startklar für die neue Saison!

Spenden weiterhin notwendig!

Die Zooschule kann auf ein schwieriges Jahr zurückblicken. Obgleich Zoo und Zooschule wochenlang geschlossen waren und auch in der übrigen Zeit nur sehr eingeschränkt Veranstaltungen stattfinden konnten, nutzten 4.188 Personen das Bildungsangebot der Zooschule. Auch wenn das grundsätzlich sehr erfreulich ist, so sind es rund 10.000 Personen weniger als im Vorjahr. Mit Hilfe von vielen kleinen Spenden und zusätzlich auch sehr großzügigen Spenden, u.a. von der Sparkassenstiftung, von der Spardabank Südwest eG und von Pro Group Landau, ist die Zooschule dennoch über die Runden gekommen. Nun ist das Team der Zooschule startklar für die neue Saison. Das vielseitige Jahresprogramm zum Tier-, Arten- und Naturschutz für Familien, Schulklassen, Kindergartengruppen und für alle interessierte Menschen ist fertig und wird in den nächsten Wochen offiziell vorgestellt. Es bleibt nur noch zu hoffen, dass Zoo und Zooschule im Frühjahr wieder öffnen können. Bis dahin ist die Zooschule weiterhin auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Jeder Spendenbetrag hilft, die Bildungseinrichtung zu erhalten. S

penden können auf das Konto des Fördervereins der Zooschule gezahlt werden: IBAN: DE62548625000002736349


Elena Bonatz (links) folgt als neue Vorsitzende des Fördervereins der Zooschule Nadine Nasshan (rechts), die das Amt vier Jahre inne hatte.

Wechsel im Vorstand des Fördervereins der Zooschule Landau e.V.

Elena Bonatz übernimmt die Geschäfte des Vereins

2015 wurde der Förderverein der Zooschule mit dem Ziel gegründet, die breite Bildungsarbeit der fast 30-jährigen Zooschule Landau zu unterstützen. Nach vier Jahren wechselt nun der Vorstand. Der Grundschullehrerin Nadine Nasshan folgt nun Elena Bonatz in das ehrenamtliche Amt der Vorsitzenden. Bonatz ist mit der Bildungsarbeit der Zooschule Landau bereits vertraut. Durch ihre Ausbildung als Diplom-Pädagogin und Grundschullehrerin und auch als Mutter einer schulpflichtigen Tochter kann sie sich in das Bildungsgeschehen der Zooschule sehr gut hineindenken. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, zum Erhalt und zur Weiterentwicklung dieser wichtigen Bildungseinrichtung in unserer Stadt einen Beitrag zu leisten“, betont Bonatz. „Die Zooschule leistet mit ihrer breiten Bildungsarbeit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft und hier vor allem für die junge Generation. Die Einrichtung ist jedoch auf ideelle und finanzielle Unterstützung angewiesen. Deshalb hat es sich der Vorstand des Fördervereins der Zooschule Landau e.V. zur Aufgabe gemacht, auf die bedeutsame Arbeit der Zooschule aufmerksam zu machen und zu ihrer finanziellen Absicherung einen Beitrag zu leisten.“ Petra Deutsch steht Bonatz als stellvertretende Vorsitzende zur Seite. Deutsch, die seit vielen Jahren die pädagogische Arbeit der Einrichtung verfolgt, beschreibt die anstehenden Ziele so: „In den nächsten Schritten wird es darum gehen, weitere Mitglieder für den Verein sowie neue Sponsoren zu gewinnen.

Auch die Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit gehört zu den Zielen des Vorstandes.“  Interessenten können sich über den Förderverein der Zooschule Landau auf der Internetseite https://zooschule-landau.de/foerderverein/ informieren.


Besondere Weihnachtsgeschenke zusammenstellen und dabei der Zooschule Landau helfen:

Erlebnisgutscheine für Kinder, Erwachsene und Familien ab sofort erhältlich

In diesem Jahr ist alles etwas anders. Zwar dürfen derzeit der Zoo und die Zooschule Landau die Pforten für ihre Gäste aufgrund der aktuelle gültigen Corona-Verordnung des Landes nicht öffnen, doch es bietet sich die Gelegenheit, die Zooschule und den Zoo in diesen schweren Zeiten zu unterstützen. Seit Montag, den 16. November, ist der Zoo-Shop montags bis samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet, selbstverständlich unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene-Vorschriften für den Einzelhandel. Im Zoo-Shop steht ein breites Sortiment an tierisch-tollen Artikeln zur Verfügung, um einem Zoofan mit einem individuell gestalteten Geschenkpaket eine Freude zu bereiten.

Teil eines solchen Pakets könnte ein Gutschein für eine der zahlreichen Veranstaltungen der Zooschule sein, wie z.B. für Kindergeburtstage, Zooschulunterricht, Ferienbetreuung und Erlebnisführungen für Erwachsene und Familien. Die Gutscheine für die Erlebnisveranstaltungen in der Zooschule können beispielsweise mit einem Stofftier, einer Flasche Zoowein oder mit einer Zoo-Jahreskarte kombiniert werden. Über ein solches Geschenk freut sich der Beschenkte mehrmals: beim Auspacken, beim Genießen der schönen Zooanlage mit den exotischen und heimischen Tieren und später, wenn er auf einzigartige Erlebnisse zurückblickt. Die Pädagoginnen und Pädagogen der Zooschule sorgen dafür, dass jede Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis wird.  Die Zooschule ist nach wie vor dringend auf Unterstützung angewiesen und so freut sich das Team der Zooschule über jeden verkauften Gutschein!


Zoopädagoginnen und Kinder mit ihren Weltretter-Boxen. © Gudrun Hollstein

„Wir schützen die Natur und retten die Welt!“

44 Kinder lernen in den Herbstferien nachhaltiges Handeln in der Zooschule – Selbstgestaltete „Weltretter-Boxen“ sollen das Wissen auch in die Familien bringen!

Weltretter-Boxen
Die Kinder präsentieren ihre „Weltretter-Boxen“ und die selbst gebastelten Futterstationen für Vögel aus Tetra-Pack.

Wie kann man beim Einkaufen Recycling-Papier erkennen? Wie können wir im Haushalt Plastikverpackungen vermeiden? Was können alle tun, um im Garten, auf dem Balkon und auf der Terrasse Tiervielfalt zu unterstützen? Eine Woche lang haben die Kinder in den Herbstferien in der Zooschule Landau zu diesen und anderen Themen der Nachhaltigkeit geforscht und gearbeitet. Sie beobachteten Zootiere wie Tiger, Pinguin und Gepard und befassten sich auch mit heimischen Tiere, die auf dem Zoogelände zu Hause sind, wie Eichhörnchen, verschiedene Insekten- und Vogelarten. Immer ging es dabei auch um den Schutz der natürlichen Lebensräume der Tiere. Jedes Kind gestaltete während der Woche eine eigene „Weltretter-Box“ und füllte sie täglich mit selbstgebastelten Dingen aus Abfallmaterialien, mit kleinen Broschüren zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, mit selbst gestalteten Lernspielen, mit bedeutsamen Umweltsiegeln wie dem „Blauen Engel“ und mit Tipps für das nachhaltige Einkaufen. Das Team der Zooschule wünscht sich, dass die Boxen mit den Inhalten in den Familien gemeinsam betrachtet werden und somit Kinder, Eltern, Großeltern und Geschwister über die Möglichkeiten, die Natur zu schützen, ins Gespräch kommen. Die Veranstaltungen der Zooschule werden derzeit in kleinen Gruppen und unter strengen Hygieneregeln durchgeführt.


©Zoo Landau/ Göttling

„Terrarientiere richtig halten und pflegen“

Zooschule Landau und DGHT bieten Workshop für Kinder an

Viele Kinder wünschen sich ein Terrarientier. Doch vor der Anschaffung eines Tieres ist manches zu bedenken, und die artgerechte Pflege erfordert spezielle Kenntnisse. Deshalb bietet die Zooschule Landau in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) einen zweitägigen Workshop zur Haltung von Terrarientieren für Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren an. Während des Workshops werden die Kinder erfahren, dass lebende Tiere Bedürfnisse haben und keine Spielzeuge sind. Sie werden verschiedene Tiere kennenlernen, die sich zur Haltung in Terrarien eignen. Am Beispiel einer Bartagame werden sie zudem exemplarisch lernen, wie ein Terrarium eingerichtet wird, um die Ansprüche der Tierart zu erfüllen und wie die Echsen darin gepflegt werden sollten. Die Lernsequenzen im Workshop werden spielerisch und handlungsorientiert gestaltet. Auch der Kontakt zu lebenden Tieren ist vorgesehen. Am Ende des zweitägigen Workshops erhalten alle Kinder die Möglichkeit, in einem kurzen Test ihr erworbenes Wissen unter Beweis zu stellen und ein „Kinder-Zertifikat“ zu erwerben. Der zweitägige Workshop findet am 14. und 15. November 2020 in der Zeit von 10 bis 15 Uhr in der Zooschule Landau statt. Die Teilnahmegebühr für den Workshop beträgt einmalig 15,00 Euro pro Kind, zuzüglich ist der Zoo-Eintritt von 3,50 Euro pro Tag zu entrichten. Ein Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen. Die Kinder sollten mit ausreichend Verpflegung für die Pausen ausgestattet werden.

Um die Veranstaltung angemessen planen zu können, bitten wir um eine telefonische Voranmeldung in der Zooverwaltung (Telefonnummer: 06341/13-7011 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr) oder unter zoo@landau.de.  Die Teilnehmerzahl für den Workshop ist begrenzt!