Bitte beachten Sie unsere überarbeitete Preisliste, die seit dem 01.01.2018 gilt.


NEU: Zoo-Natur-Erlebnistage für Schulanfänger

Im September/ Oktober dieses Jahres werden im Zoo Landau die ersten Zoo-Natur-Erlebnistage für Schulanfänger stattfinden. Alle ersten Klassen sind herzlich eingeladen, um erstmals in der neuen Klassengemeinschaft einen schönen Vormittag im Zoo zu erleben und um gemeinsam erste natur- und wildtierbezogene Erfahrungen zu sammeln.

Auf einem erlebnisreichen Zoorundgang werden die Kinder heimische und exotische Vogelarten beobachten und kennenlernen. Dazu kommt eine kindgerechte Einführung in die Tierklasse der Vögel und in das Vorhaben „Wir schützen unsere heimischen Vögel“. Am Ende der rund dreistündigen Veranstaltung erhalten ALLE Kinder eine Forschermappe „Vögel hier und anderswo“ sowie das Buch „Mein erster Tier- und Pflanzenführer“ als Geschenk.

In diesem Zusammenhang werden die Schulklassen aufgefordert, im Klassenverband ihre Kenntnisse über heimische und exotische Tiere in den Folgemonaten zu erweitern, ihre Arbeitsergebnisse in der Forschermappe festzuhalten und sich für den Vogelschutz einzusetzen. Diese Vorhaben (Aktion „Für den Schutz der Artenvielfalt“) werden von der Zooschule mit Anregungen und Hilfen gezielt unterstützt.

Die Zooschule würdigt die Arbeitsergebnisse der Erstklässler. Schulklassen, die sich an dieser – den Erlebnistag ergänzenden – Aktion beteiligen, erhalten die Möglichkeit, ihre Arbeitsergebnisse am Ende des Schuljahres (Mai 2019) bei der Zooschule Landau einzureichen. Alle eingereichten Arbeitsergebnisse werden mit Urkunden gewürdigt. Die Klassen mit den besten Arbeitsergebnissen (Gesamtergebnisse einer Klasse, weitere Informationen dazu folgen) erhalten zusätzlich einen Gutschein für eine besondere Erlebnisveranstaltung im Zoo Landau und können damit das Schuljahr 2018/19 im Zoo Landau ausklingen lassen.

Hiermit laden wir Sie und Ihre ersten Klassen herzlich zur Teilnahme an den ersten Zoo-Natur-Erlebnistagen für Schulanfänger im Zeitraum vom 19. September bis 23. Oktober in den Zoo Landau bzw. in die Zooschule Landau ein. Die Teilnahme sowie der Zooeintritt sind an diesem Tag für die teilnehmenden Klassen und für zwei Lehrkräfte (Begleiter) kostenlos.

Bitte melden Sie Ihre Klassen mit beiliegenden Anmeldebogen per FAX oder E-Mail bis spätestens zum 22. Juni 2018 an und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin sowie Terminalternativen mit. Zu Beginn des neuen Schuljahres erhalten die sich beteiligenden Klassen von der Zooschule weitere Informationen.

Hier geht es zum Anmeldebogen!


Neu: Kindergeburtstage für 4-jährige Kinder

Aufgrund der Nachfrage bietet die Zooschule jetzt auch Kindergeburtstage für 4jährige Kinder an.

Die bunt und abwechslungsreich gestalteten Veranstaltungen dauern 2 Stunden und beinhalten

immer auch einen direkten Tierkontakt. Weitere Details können im Rahmen der Sprechstunde (mittwochs von 14-15.30 Uhr; Tel.: 06341/ 137005, Herr Weber)  und mit der Zooverwaltung (06341 / 137011 vormittags bis 12 Uhr; Frau Rieder) besprochen werden. Das Team der Zooschule freut sich über zahlreiche Anmeldungen!

 


Das Team der Zooschule: Dr. Gudrun Hollstein, Leiterin der Zooschule (Mitte), Harald Weber (links), hauptamtlicher Zoopädagoge, Jeannine Schützendübe (rechts), hauptamtliche Zoopädagogin, Heide Sasse (zweite von links), hauptamtliche Zoopädagogin, sowie Studierende der Uni Landau

Sommersemester 2018 – Das Team der Zooschule startet in neuer Besetzung durch

Rund 30 Personen umfasst aktuell das Team der Zooschule. Neben drei hauptamtlich tätigen Zoopädagogen arbeiten rund 27 Studierende der Uni Landau mit.

Die meisten davon studieren ein Lehramt (v.a. Grundschule und Förderschule), aber auch Studierende der Umweltwissenschaften und des Faches Naturschutzbiologie sind mit im Team. Für die neuen Zoopädagoginnen und Zoopädagogen wird es in den nächsten Wochen darum gehen, sich in die zoopädagogische Praxis einzuarbeiten. Dazu werden verschiedene Seminare angeboten. Alle werden im Laufe ihrer Ausbildung auch ein einwöchiges Praktikum in der Tierpflege absolvieren. Die erfahrenen Zoopädagogen unterrichten derzeit vormittags Schulklassen und Kindergartengruppen und organisieren nachmittags Kindergeburtstage in der Zooschule. Aufgrund der hohen Nachfrage können derzeit keine weiteren Studierenden in das Team aufgenommen werden.


Oberbürgermeister der Stadt Landau, Thomas Hirsch, die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Zooschule, Dr. Christina Schubert (links), die Leiterin der Zooschule, Dr. Gudrun Hollstein (rechts) bei der Spendenübergabe

OB Hirsch überreicht Spende in Höhe von 500 Euro

Die Angebote der Zooschule Landau wurden im vergangenen Jahr von rund  13.000 Schülerinnen und Schülern, Kita-Kindern, aber auch Erwachsenen genutzt. Um ihre anspruchsvolle und vielfach ausgezeichnete Arbeit im Bereich Umweltbildung realisieren zu können, ist die Zooschule auf die Hilfe ihres im Jahr 2016 gegründeten Fördervereins angewiesen. Dieser wirbt aktiv um Mitglieder sowie um Spenden zur Unterstützung der gemeinsamen Einrichtung von Zoo und Universität. Oberbürgermeister Thomas Hirsch hat dem Förderverein jetzt eine Spende in Höhe von 500 Euro aus Mitteln der Sparkassenstiftung zukommen lassen. „Die Zooschule braucht starke Partner, um ihre wertvolle Arbeit weiterhin fortsetzen zu können“, so OB Hirsch. Der Stadtchef unterstützt die Zooschule und deren Förderverein gerne und appelliert an interessierte Landauerinnen und Landauer, es ihm gleich zu tun. „Unsere Zooschule als Kooperationsprojekt von Zoo und Uni ist nicht nur ein Lernort für verschiedene Zielgruppen, sondern auch Praxisfeld für angehende Lehrerinnen und Lehrer sowie Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen – und damit bundesweit einmalig.“ Durch ihr breites pädagogisches Programm und ihre zahlreiche Auszeichnungen, vor allem im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung, sei die Zooschule Landau weit über die Region hinaus bekannt, betont der OB, der Dr. Hollstein und ihrem Team für die engagierte Arbeit dankt. Eine Mitgliedschaft im Förderverein ist für Privatpersonen bereits ab einem Betrag von fünf Euro monatlich möglich. Mitglieder werden jährlich zu einem exklusiven Sommerfest in den Zoo eingeladen; zudem erhalten sie Rabatte auf Familienführungen und Kindergeburtstage. Auch für Unternehmen und Banken gibt es im Rahmen von Sponsoringvereinbarungen attraktive Anreize. Weitere Informationen zum Förderverein der Zooschule finden sich unter http://zooschule-landau.de/zooschule/foerderung-spenden/foerderverein/.


Regenwurm Timo und seine Artgenossen erhalten ein Zuhause – Forschendes Lernen in der Zooschule

Können Regenwürmer sehen und hören? Warum sind Regenwürmer besondere Tiere? Warum sind sie nützlich? Diesen und anderen Fragen gehen 32 Schulanfänger und Vorschulkinder aus Arzheim in der Zooschule nach. Acht Wochen besuchen sie im Rahmen eines Projektes gemeinsam donnerstags die Zooschule. Forschend und entdeckend befassen sie sich mit Boden- und Wasserlebewesen. Dabei begleitet und motiviert sie die Fantasiefigur Knut, der Umweltfreund. Masterstudentin und Projektleiterin Lena Hofmann hat sich die Figur ausgedacht und sie hergestellt. Im Rahmen ihrer Masterarbeit möchte sie die Kinder an das naturwissenschaftliche Arbeiten heranzuführen. Nachdem die Kinder heute den besten Freund von Knut, den Regenwurm Timo, kennengelernt hatten, durften sie Artgenossen von Timo suchen und vorsichtig ausgraben. Sie erkundeten den Fundort und stellten fest, was Regenwürmer zum Leben brauchen. Die Projektleiterin lenkte sie dabei behutsam mit Fragen und Impulsen. Schließlich durften die Kinder in Gruppen Terrarien einrichten und die selbstgesuchten Regenwürmer hineinsetzen. Alle Kinder sind gespannt: Werden die Regenwürmer in ihr neues Zuhause Gänge graben? Werden sie die Blätter fressen, die als Futter hinzugefügt wurden? Das und vieles andere wird in der nächsten Woche geklärt.


Knut Gernedoff in seinem Kiosk

„Knut Gernedoff braucht eure Hilfe!“

Mit einem Puppenspiel werden Kindergartenkinder und Schulanfänger an Abfalltrennung herangeführt.

Knut Gernedoff hat ein Problem. In seinem Kiosk fällt stets sehr viel Müll an. Aber wohin damit? Er schüttet ihn in den „Schönewald“. Elwin, das Eulenkind, landet bei seinen Flugversuchen in dem Müllberg und wird von dem Schulkind Marie gefunden und gerettet. Marie und Elwin überlegen, wer den Müll in den Wald gebracht haben könnte. Sie schmieden einen Plan und überführen den Übeltäter. Schließlich erteilen sie ihm eine lehrreiche Lektion. – Bereits mehrmals konnte das lustige Puppenspiel in der Zooschule aufgeführt werden und Kinder begeistern. Sie erfahren ausgehend  von der Geschichte, warum es wichtig ist, Müll sorgfältig zu entsorgen und zu trennen. Sie lernen dabei Abfallarten (Biomüll, Restmüll …) und die verschiedenen Abfallbehälter (Gelber Sack …) kennen und erhalten vielfältige Möglichkeiten, das Gelernte in praktischen Übungen anzuwenden. Merksprüche wie „Dosen, Deckel und auch Plastik, all das macht den gelben Sack dick“ helfen beim Behalten der Einzelheiten. In einem „Müll-Rundgang“ durch den Zoo erfahren die Kinder zudem, dass manche Besucher Abfall auf die Gehwege und in die Tiergehege werfen. Gemeinsam wird überlegt, warum Tiere dadurch in Lebensgefahr geraten. „Es gibt so viel Müll auf der Welt! Dabei haben ich keinen bestellt. Doch ich hab kapiert, dass man Müll sortiert, doch ich hab kapiert, dass man MÜLL SORTIERT …“ – mit diesem Lied wird die Unterrichtseinheit beendet. Das Thema findet sich im neuen Themenkatalog, den die Zooschule im Rahmen der Kooperation mit dem Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau zusammengestellt hat. Der Unterricht ist kostenlos, Gutscheine können beim Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau angefordert werden: Tel.: 06341 / 13-8611, Frau Betti Hessert Betti.Hessert@landau.de.


Hallo! Aufgewacht! Ab sofort laufen die Anmeldungen für spannende Workshops in den Osterferien!

Die Veranstaltungen finden nachmittags von 14 bis 17 Uhr statt, das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 7-12 Jahren.

Die einzelnen Workshops finden sie hier.

Kosten: Pro Workshop 8,50€ zuzüglich Zooeintritt 3,50€. Materialien wie Ton und Papier sind im Preis enthalten.

Anmeldung in der Zooverwaltung (Telefonnummer: 06341–13 7011/ 10) oder über das Buchungsformular zu allen Workshops ist dringend erforderlich. Die Teilnehmerzahl für jeden Workshop ist begrenzt!

Der Treffpunkt für alle Workshops ist an der Zookasse um 13.45 Uhr.


Schweine bürsten – das gefällt auch erwachsenen Zooschulbesuchern

„Junggesellinnenabschied“ – ein neues Event in der Zooschule

Am Samstag, den 24.02.2018, war Premiere für diese neue Art der Veranstaltung: 22 jungen Damen fanden sich dazu am frühen Nachmittag im Zoo ein, darunter eine zukünftige Braut. Diese erfuhr erst kurz vor Veranstaltungsbeginn, dass ihr „Junggesellinnenabschied“ sie an diesem sonnigen Tag auch in die Zooschule führen wird. Zoopädagoge Harald Weber begrüßte die fröhliche Gruppe am Zooeingang. Es ging zunächst zum Sektempfang in das Zooschulgebäude, wo die Räume für die Veranstaltung ansprechend und gemütlich hergerichtet waren. Während eines ersten Rundgangs durch den Zoo wurden die Minischweine gefüttert sowie Erdmännchen und Zebras besucht. Danach ging es weiter zu den Sibirischen Tigern und von dort zur kommentierten Fütterung der Dromedare. Zurück in der Zooschule erwartete die jungen Damen nach einer kurzen Stärkung ein hautnaher Tierkontakt mit einer Kornnatter. Die Begegnung mit der Schlange war auch ein Herzenswunsch der zukünftigen Braut, war sie doch schon vor vielen Jahren bei ihrem eigenen Kindergeburtstag in der Zooschule einer Schlange „begegnet“. Im Verlauf eines weiteren Rundgangs durch den Zoo wurden noch viele andere Tiere besucht und zum Abschluss noch die Zebramangusten gefüttert. Nach fast drei Stunden endete das vergnügliche Zoo-Event; die Gruppe wurde am Gehege der Kattas verabschiedet. Die Teilnehmerinnen bedankten sich herzlich für die als abwechslungsreich und spannend erlebten Stunden.


Bitte um Mithilfe! Förderverein der Zooschule sucht dringend Mitglieder!

Seit mehr als 27 Jahren organisiert die Zooschule Landau ein anspruchsvolles Bildungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. 12.640 Personen haben im letzten Jahr die Angebote der Zooschule genutzt. Die Organisation – dazu gehören zum Beispiel die Ausbildung der Zoopädagogen, die Instandhaltung des Gebäudes und der Terrarien und die Aktualisierung sowie die Weiterentwicklung des Veranstaltungsprogramms – wird immer aufwendiger. Deshalb wurde 2016 zur Unterstützung der gemeinnützigen Einrichtung Zooschule Landau e.V.  ein Förderverein gegründet. Leider haben sich bisher nur wenige Menschen gefunden, die die Zooschule unterstützen. Deshalb wenden wir uns heute an Sie: Werden Sie Mitglied und helfen Sie einer der renommiertesten Bildungseinrichtungen der Südpfalz! Schon mit 5 EUR im Monat leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Zooschule. Gerne informieren wir Sie über diese Möglichkeit in einem persönlichen Gespräch und erläutern Ihnen die Vorteile, die sich für Sie daraus ergeben. Die Zooschule (Zooschule Landau e.V.) und der Förderverein der Zooschule sind als gemeinnützige Einrichtungen anerkannt. Sie sind berechtigt Spendenquittungen auszustellen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite des Fördervereins. Über einen Kontakt in der Sache freut sich die geschäftsführende Leitung der Zooschule: Dr. Gudrun Hollstein (hollstein@uni-landau.de) und Christian Donie (Donie@uni-landau.de)


Schwanzmeise

Kinder tun was für einheimische Vögel – Nistkasten-Bauaktion in der Zooschule

Welche Vögel kann man im Frühjahr morgens singen hören? Wo gehen Vögel in unseren Gärten auf Nahrungssuche? Warum ist es für Brutvögel immer schwieriger, Nahrung und Lebensraum zu finden? Am Samstag, den 10. März 2018, können Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren als Vogelforscher im Zoo Landau aktiv werden und diesen Fragen nachgehen. Sie lernen einige Vogelstimmen kennen, beobachten einheimische Vögel und erkunden ihren Lebensraum. Sie erfahren, dass Vögel weltweit Schutz benötigen. Jedes Kind baut unter Anleitung einen Nistkasten, den es mit nach Hause nehmen kann. Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Mitzubringen sind Verpflegung, wetterfeste Kleidung und – wenn vorhanden – ein Hammer. Kosten für die Veranstaltung: 20 EUR (darin enthalten ist das Material für den Nistkasten), zuzüglich Zooeintrittsgeld. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist in der Zooverwaltung erforderlich, da die Plätze limitiert sind: Tel. 06341 / 137011 (vormittags, 9 bis 13 Uhr). 


Sprachförderung in der Zooschule – neue Gruppe der KITA-Langstraße startete heute

Tiere kennenlernen und dabei die sprachlichen Kompetenzen erweitern – wo kann dies besser gelingen als in einem Zoo?

In der Zooschule Landau erhalten seit 2014 Vorschulkinder aus benachbarten Kindergärten eine individuelle Sprachförderung. Das Programm wird von Beginn an vom Rotary Club Landau finanziert. Heute startete erneut eine Gruppe mit 13 Kindern der KITA-Langstraße. Eine weitere Gruppe des Kinderhauses am Fort beginnt nach Karneval. Die Kinder werden bis zu den Sommerferien einmal pro Woche die Zooschule besuchen. Vom Sprachförderprogramm profitieren nicht nur die Kinder, sondern auch die Pädagoginnen und Pädagogen der Zooschule, Studierende der Universität Koblenz-Landau. Diese erhalten die Möglichkeit, die Sprachförderaktivitäten mit ihrem Studium zu verbinden. So verfasst die Studentin Funda Sezer derzeit ihre Masterarbeit über ihre Sprachförderarbeit in der Zooschule. Aufgrund der Nachfrage und der positiven Resonanz von Seiten der Erzieherinnen und Erzieher plant die Zooschule den Ausbau des Programms.


Zoopädagogin Heide Sasse zeigt den Kindern ein Schneckenhaus: Der Winterdeckel schützt die Schnecke gegen Frost und gegen Austrocknung.

„Tiere im Winter“ – neues Unterrichtsprogramm erfolgreich angelaufen

Wie kommen einheimische Tiere durch den Winter? Welche Tiere halten Winterschlaf, welche Winterruhe und welche Tiere fallen in Winterstarre? Diesen Fragen können jetzt Grundschulkinder in der Landauer Zooschule nachgehen. Nachdem die grundlegenden Überwinterungsstrategien gemeinsam mit der Zoopädagogin erarbeitet wurden, geht es hinaus ins Zoogelände. Als Naturforscher erkunden die Kinder in Gruppen, wo es im Zoo Landau Überwinterungsmöglichkeiten für Eichhörnchen, Schnecke, Frosch, Kaninchen und Igel gibt. Die Arbeitsergebnisse werden in einem selbstgebastelten „Lapbook“ festgehalten. Und was ist mit den Tieren im Zoo? Frieren Tiger, Geparden und Affen bis es Sommer wird? Auf einem Rundgang durch den Zoo erfahren die Kinder, wie Zootiere im Winter gehalten und gepflegt werden. Das neue Unterrichtsprogramm, das mehrfach erfolgreich erprobt und von Schülern und Lehrkräften sehr positiv aufgenommen wurde, dauert 3 Stunden. Es kann in der Zooverwaltung gebucht werden: 06341/ 137011 (Frau Rieder).


„Rund um die Liebe bei Tieren“ Zooführung zum Valentinstag mit kleinem Sektempfang, 14. Februar 2018, 15 Uhr

Die Zooschule Landau startet ins Veranstaltungsjahr 2018 mit einer besonderen Führung am Valentinstag (14. Februar 2018). Frisch oder auch schon länger Verliebte und alle, die sich für das Thema „Liebe bei Tieren“ inte­ressieren, sind eingeladen, mit den Pädagoginnen und Pädagogen der Landauer Zooschule auf einen Zoorundgang zu gehen, um zu erfahren, wo der tierischen Liebe im Zoo Landau freier Lauf gelassen wird bzw. bei welchen Arten Zucht­programme dieser einen Riegel vorschieben. Im Warmhaus gibt es rund um die sprichwörtliche Affenliebe viel zu erfahren – im Harem, der Klein- oder Großfa­milie oder auch unter Geschwistern. Bei den Sudangeparden muss das Feuer der Liebe durch räumliche Trennung wach gehalten werden, bei den Humboldt-Pin­guinen hält es (mit Ausnahmen) meist ein Leben lang. Die Natur hält im Tier­reich viel Spannendes und Unterhaltendes zum Thema bereit … Zur etwa ein­einhalbstündigen Führung gehört auch ein kleiner Sektempfang in der Landauer Zooschule. Die Führung richtet sich an das erwachsene Zoo-Publikum.

Die Kosten hierfür betragen 8,00 Euro pro Person, zuzüglich 6,00 Euro für den Zooeintritt.

Um die Veranstaltung angemessen planen zu können, bitten wir um telefoni­sche Voranmeldung unter der Tel.-Nr.: 06341/13-7010 (Zookasse: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr) bzw. unter der Tel.-Nr.: 06341/13-7011 (Zooverwaltung: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr).

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!


Erster Gutschein von EWL eingelöst!

Grundschulkinder befassen sich einen Vormittag lang mit Plastikabfall in Ozeanen und Meeren

Am letzten Mittwoch besuchten die Kinder der dritten Klasse mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung des Caritas-Förderzentrums St. Laurentius und Paulus die Zooschule. Zunächst lernten die Kinder Ozeane und Meere als Lebensraum für Tiere und Pflanzen kennen. Als typische Meeresbewohner wurden von den Zoopädagoginnen die Humboldt-Pinguine und die Südamerikanischen Seebären vorgestellt, die im Landauer Zoo sehr gut beobachtet werden können. Anschließend erfuhren die Kinder, dass Plastikabfall – vor allem in Form von Verpackungen – immer mehr zunimmt und eine Gefahr für Tiere in Meeren und auch für den Menschen darstellt. In Gruppen wurde dann gemeinsam überlegt, wie Plastikmüll in die Ozeane und Meere gelangt. In einem letzten Schritten wurde der Einkauf von Lebensmitteln für ein Wochenende gesichtet und gemeinsam beraten, wie jeder seinen Plastikmüll reduzieren kann. Ein Filmausschnitt, Fotos, die das Plastikmüllproblem verdeutlichen, Tierpräparate, eine Meereslandschaft, die im Klassenraum aufgebaut war, ein Lebensraummodell und eine Lerntheke u.a.m. veranschaulichten die Lerninhalte. – Der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) stellt für den Unterricht in der Zooschule über Themen aus dem Themenfeld „Abfallvermeidung, Umgang mit Abfall, Recycling“ kostenfrei Gutscheine zur Verfügung.

Die Gutscheine können von Schulen (Primarstufe, Sekundarstufe I) und Kindergärten über den EWL (Frau Betti Hessert: 06341/ 13-8611) bezogen werden.


Peter Buchert (DGHT), Beigeordneter Rudi Klemm, Sanitätsrat Dr. Helmuth Back, Leiterin der Zooschule Dr. Gudrun Hollstein und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel (v.l.n.r.) bei der Vorstellung des Jahresprogramms 2018.

Gestern wurde im Rahmen eines Presse- und Mediengespräches das Jahresprogramm von Zoo und Zooschule vorgestellt.

Eine Übersicht über die umfangreichen Veranstaltungen für jedes Alter findet sich hier: http://zooschule.synology.me/zooschule/wp-content/uploads/2018/02/Jahrespr.2018.pdf